05.05.2024

Wie ich schon im im Lesemonat April gesagt habe, war der Monat April doch sehr durchwachsen. Ich habe auch nicht alle Bücher aus der Lese – Liste April 2024 geschafft. So ist beispielsweise “The darkest Gold – Die Kämpferin” noch offen und dies übernehme ich für den Mai. Ebenfalls wie meine im April angefangenen Bücher, die ich im Mai noch gerne beenden möchte. Da ich auch schon für mindestens ein Rezensionsexemplar freigestellt wurde (Informationen dazu folgen aber noch), habe ich mir für den Mai sehr, sehr wenig vorgenommen:

weiterlesen
Kategorie: Allgemein Kommentare: 1
29.04.2024

Der April war tatsächlich doch sehr durchwachsen bei mir. Gerade an der Biografie von Alan Rickman saß ich länge als ich dachte und auch ein Roman den ich mir von meine Tante geliehen habe, hat trotz der kürze, viel mehr Zeit in Anspruch genommen. Trotzdem habe ich insgesamt 10 Bücher gelesen und eine insgesamte Seitenzahl von 3.488 erreicht. Vielleicht nicht mein stärkster Monat, aber es gibt auch mal nicht so Lesereiche Monate und das ist in Ordnung. Ich habe mit einem SuB von 49 gestartet und bin, dank Neuzugänge, nun wieder bei 53! Nun aber eine Zusammenfassung von den Büchern die ich gelesen habe. Viel Spaß!

weiterlesen
Kategorie: Allgemein Kommentare: 1
28.04.2024

Mein SuB folgt momentan einem stätigen auf und ab. Gestartet habe ich mit 49 Bücher in den April. Abschließend sind es aber doch wieder 53. Aber immerhin bin ich im 50er Bereich! 
Welche Neuzugänge diesen Monat bei mir angekommen sind, erfahrt ihr ohne Umschweife hier:

weiterlesen
Kategorie: Allgemein Kommentare: 0
26.04.2024

Alan Rickman ist einer der beliebtesten Schauspieler aller Zeiten und eines der bekanntesten Gesichter des Films – von seinem Auftritt als Bösewicht in »Stirb langsam« bis hin zu seiner vielschichtigen Darstellung des Professors Snape in »Harry Potter«. Seine Ausstrahlung sowie die geistreiche Art, die er in jede Darbietung einbrachte, ziehen das Publikum nach wie vor in Bann. Doch Rickmans Kunstfertigkeit beschränkte sich nicht auf die Schauspielerei. In den Tagebüchern, die er von 1993 bis kurz vor seinem Tod im Januar 2016 führte, fing er pointiert Außergewöhnliches und Alltägliches ein: authentisch, anregend, witzig und im richtigen Maße indiskret. Fans und Filmenthusiasten werden begeistert sein von diesen Aufzeichnungen, die uns hinter die Kulissen mitnehmen und uns überdies intime Begegnungen mit vielen seiner berühmten Kollegen ermöglichen.

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
19.04.2024

Ein Flug nach Virginia. Alles wie gewohnt. Die Passagiere fühlen sich wohl. Auch Lisa. Bis sich ihr Nachbar zu ihr herüberlehnt und flüstert: “Lisa, ich werde dich jetzt töten.” 

Nach der Landung findet die Besatzung Lisas Leiche. Die FBI-Agentin Smoky Barrett hat lediglich einen Hinweis: ein silbernes Kreuz mit der Zahl 143 im Körper der Toten. Zählt der Mörder seine Opfer? Smoky hat es offenbar mit einem Serienkiller zu tun. Denn im Internet tauchen brutale Videos von Hinrichtungen auf. Die Filme verraten, dass jedes Opfer Sünden begangen hatte, die wie ein Schatten auf seiner Seele lasteten: Mord, Kinderschändung, Vergewaltigung. Mit seinen Taten will der Mörder die Schuld seiner Opfer sühnen. Smoky Barrett steht als Nächste auf seiner Liste. Denn auch sie hat ein finsteres Geheimnis.

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
18.04.2024

Sie ist eine Prinzessin. Er ihr Bodyguard. Ihr Beschützer. Ihr Ruin

Gefangen von den Fesseln der Pflicht hat Bridget von Ascheberg, Prinzessin von Eldorra, nur drei Wünsche: Liebe, Leidenschaft und ihre eigenen Entscheidungen treffen zu dürfen. Doch als ihr Bruder seinen Anspruch auf den Thron aufgibt, findet sie sich auf einmal als zukünftige Königin wieder. Ein Titel, den sie nie wollte. An ihrer Seite der Mann, dem ihr Herz gehört, aber den sie nicht lieben darf: Rhys Larsen, ihr Bodyguard, ihr Beschützer, ihr Ruin. Ihre verbotenen Gefühle könnten sie beide in den Untergang treiben – und ihr Königreich zerstören.

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
16.04.2024

Nach einem unfassbaren Verlust hat Sam sich fest vorgenommen, nie wieder zu lieben. Im Krankenhaus lernt Sam Neo kennen, einen todkranken, schlecht gelaunten Jungen, der eigentlich nur schreiben möchte, Sony, ein Mädchen mit nur einem Lungenflügel, Coeur, einen sanften Riesen mit einem versagenden Herzen. Gemeinsam versuchen sie, sich zurückzuholen, was die Krankheiten ihnen genommen haben, zu erleben, was sie nicht wie andere Jugendliche erleben dürfen. Die Freundschaft hält sie zusammen, und doch haben sie die Endlichkeit stets vor Augen. Als Hikari neu auf die Station kommt, verändert sich alles: Sam erkennt in Hikari die Seele einer alten Liebe wieder und der Frieden gerät ins Wanken …  

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
13.04.2024

Chiikawa und Co. sind auf Entdeckungstour! Die tierisch guten Freunde sind wahre Leckermäulchen und mampfen sich durch die Vielfalt der japanischen Küche. Außerdem haben es die drei mit überraschend liebenswürdigen Rittern zu tun, nehmen sich vor drohenden Gefahren in Schutz und wehren sich gegen Unheil stiftende Monster, die sich ihnen in den Weg stellen wollen. Zusammen sind sie ein unschlagbares Team, das man nur gernhaben kann!

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
10.04.2024

Die Romane „Studie in Scharlachrot“ und „Das Zeichen der Vier“ sind der Auftakt des wohl berühmtesten Ermittler-Duos der Weltliteratur. Die detailverliebte Gestaltung, aufwendige Illustrationen und zahlreiche zeitgenössische Beilagen machen diese Ausgabe zu einem einzigartigen Leseerlebnis! Im London des 19. Jahrhunderts trifft Dr. John Watson auf den exzentrischen Detektiv Sherlock Holmes. In der Baker Street 221 b gründen die beiden eine zunächst zweckmäßige Wohngemeinschaft. Doch Watsons Neugierde auf die Tätigkeiten seines Mitbewohners zieht ihn schnell in den Strudel der Ereignisse. Ihre gemeinsamen Abenteuer führen sie über dunkle Straßen durch verborgene Gassen zu mysteriösen Schauplätzen entlang der Themse.

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
07.04.2024

Als die 37-jährige Hannah in ihr Elternhaus nach London zurückkehrt, um ihren schwer dementen Vater zu versorgen, erwartet sie eine Überraschung. Er hält sie fälschlicherweise für ihre Mutter, die vor Jahren unter mysteriösen Umständen starb. Hannah steht unter Schock, vor allem weil ihr Vater sie immer wieder um Verzeihung bittet. Weiß er doch mehr über den Tod ihrer Mutter, als er damals zugeben wollte? Ist er vielleicht sogar schuld daran? Um die Wahrheit herauszufinden, schlüpft Hannah mehr und mehr in die Rolle ihrer Mutter und ahnt nicht, dass sie damit die düsteren Ereignisse der Vergangenheit unabwendbar heraufbeschwört …

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0