Ashes – Brennendes Herz von Ilsa J. Bick [Buchrezension]

ashes_brennendes_Herz

Die Sachen gepackt und für nichts garantierend, ist Alex von Zuhause weg. Die Taschen mit den wichtigsten Erinnerungen gefüllt, und der Kopf voll mit etwas, das sie töten könnte. Als sie allerdings aufwacht, nachdem ein stechender Schmerz sie in die Knie zwang, hat sich die Welt um sie herum geändert. Schnell lernt Alex, das nicht nur die Welt aus ihren Angeln gerissen wurde und sich komplett verändert hat, sondern auch sie sich verändert hat. Und mit ihr fast alle Menschen auf Erden. Die Frage ist nur, sind sie Freund oder Feind?

Der erste Satz

„»Wo bist du?«, wollte Tante Hannah wissen, kaum dass Alex auf der Sprechtaste gedrückt hatte.“

Schreibstil

Wir lesen aus der Sicht eines Erzählers und können damit nicht nur Alex gut kennenlernen sondern auch ihre Umgebung. Der Schreibstil ist flüssig und spannend das ich die letzten Seiten fast nur am Blättern war, so schnell musste ich die Seiten umblättern! Besonders positiv sind mir hier die kurzen Kapitel aufgefallen. Es ist sehr einfach innerhalb von einer kurzen Pause schnell ein Kapitel zu lesen und das Lesezeichen wieder ein Stück weiter zu setzen.

Bei mir blieb es allerdings nicht nur bei einem Kapitel sondern ich musste eigentlich immer wissen, wie es nun weiter geht. Cliffhanger sind der Autorin sehr bekannt und damit lässt sie auch meist ein Kapitel zu Ende gehen.

„Die bittere Kälter war so unbedeutend wie Rauch, um sie herum wurde es schwarz, gleich würde in Bewusstlosigkeit hinübergleiten, und es gab nichts, was sie tun konnte…“ S. 271

Charakterbeschreibungen im detaillierten sind nicht unbedingt vorhanden, dafür aber Tiefe. Wie stehen teilweise vor Menschlichen Abgründen, dessen Erinnerungen und ich musste unbewusst überlegen, welche Entscheidungen ich getroffen hätte. Manch ein Charakter ist mir ans Herz gewachsen, andere fand ich ganz schrecklich. Und das ist gut. Weil das zeigt das die Autorin hier viele unterschiedliche Charaktere und Eigenschaften entwickelt hat.

Als es allerdings um teils der Beschreibung der Tiere gingen, denn verständlicher Weise haben auch sie natürlich einbüßungen erfahren, und die so detaillierte Beschreibung lies mich dann doch mal schlucken. Wenn ich sowas über Menschen lese,  ist es in Ordnung, über Tiere kann ich so schlimme Details immer schwer lesen…

Mein Fazit zu Ashes – Brennendes Herz von Ilsa J. Brick

Der Charakter Alex, war mir am Anfang schon sympathisch. Ich bewunderte sie für ihren Mut, die Tasche zu packen und zu verschwinden aus ihrem gewohnten Leben. Allgemein mochte ich sehr den Aufbau der Geschichte, die Stärke der Charaktere, die Vielseitigkeit und Individualität. Die detaillierte Schilderung der Ausmaße, die, die Welt erlitten hat, ließ mich ein- zwei mal Schlucken und kurz in mich gehen.

Gerade konnte ich ganz schwer mit der Erzählung der Toten Tiere umgehen. Mein Herz hat ziemlich geblutet und trotzdem musste ich weiter lesen, weil ich den Sinn, beziehungsweise die Bedeutung dahinter verstehen wollte. Vorallem die Szene mit dem Welpen ließ mein Herz für einen Moment aussetzen, diese müsst ihr aber selbst lesen.

Ich weiß gar nicht warum das Buch so lange auf meinem SuB lag. Es ist so unglaublich interessant und spannend geschrieben! Warscheinlich hat es mich abgeschreckt das es drei weitere Bände davon gibt und man an das zweite nur sehr schwer ran kommt, was ich sehr schade finde. Vielleicht habe ich aber noch Glück und finde es irgendwo. Es ist ein unglaublich interessanter Auftakt in eine neue Welt mit spannenden Charakteren, vielen Gefühlen und vor allem noch mehr Feinden.

Der Cliffhanger am Ende, hinterließ bei mir ein paar Bauchschmerzen, obwohl es mich anheizt, schneller den zweiten Teil von „Ashes“ in die Finger zu bekommen!

Von mir bekommt "Ashes - Brennendes Herz" von Ilsa J. Brick 

4.8/5 Sternen!

Inhaltsangabe

Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden …

ashes_brennendes_Herz_1 Bildquelle: Egmont Ink
Buchdetails
Name: Ashes - Brennendes Herz
Autor: Ilsa J. Brick
Seiten: 512
Verlag: Egmont Ink
Erschienen: 13.06.2017
Kostenpunkt: 19,99€
Hier zu kaufen (Hörbuch / eBook): Ashes - Brennendes Herz
Kostenpunkt (Hörbuch / eBook): 3,99€
Genre: Dystopie
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.