06.09.2017

Eintauchen eine Welt der Games
Dieses Exemplar stand schon länger auf meinem SuB und meiner WuLi. Bei Thalia bei den Mängelexemplaren hatte mein Freund es entdeckt und es wurde gekauft.
Ich habe mir sehr, sehr viel versprochen. Bücher über „Gamer Welten“ gibt es wirklich selten finde ich, obwohl in der heutigen Zeit viele (auch ältere) mit der Gamer Welt vertraut sind. Aber kommen wir nun zum Buch:

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
03.09.2017

Du bist nicht allein, der Otori Clan ist deine Familie!
Als ich das Buch anfing zu lesen, war ich sofort eingetaucht in Takeos Welt. Lian Hearn, unser Autor von dem Buch, schreibt bei Takeo dabei aus der Ego Perspektive. Bei der schönen Kaede hat er sich dann für die außen perspektive entschieden was ich leider sehr schade fand. Aber dazu kommen wir später.Wie oben erwähnt fiel es mir nicht schwer in das Buch einzutauchen. Ich mochte von Vornherein die Charaktere und dessen Geschichten. Der Autor hat den Charakteren wunderschöne oder eben sehr arge Charakterzüge gegeben. Hearn erzählt vorallem viel von den Umgebungen, wo die verschiedenen Charaktere sich aufhalten und beschreibt sie so vertieft das man sich selbst dort hin denken kann.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
26.08.2017

Mit großen Schritten gehen wir langsam dem Ende des Augusts (augustes?) entgegen und schauen mal rüber in den September. Für mich persönlich hält er eine menge (positiven) Stress bereit weil die meisten meiner Freunde und meine Familie in diesem Monat ihren Geburtstag feiern. Da ich nebenbei an Geburtstagsideen arbeite, habe ich das World Wide Web gleich genutzt um mal zu schauen was für schöne Bücher im September erscheinen und welche ich mir wohl oder übel holen muss *grins*

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Gedankengänge Kommentare: 0
04.12.2016

 

Hirschfeld meldet sich zum Dienst…
Hirschfeld ist ein Charakter, der mich stark an meinen Vater erinnert. Er ist die meiste Zeit über ernst und nachdenklich, kann nur schwer die Arbeit ausschalten. Auf der anderen Seite ist er immer für ein kleinen Scherz am Rande, oder einen lässigen Spruch zu haben, was das Buch wie oben erwähnt, in dieser doch schon düsteren Thematik, auflockert. Die einzelnen Charaktere wurden detailliert beschrieben und man konnte sie auseinander halten. Teilweise.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
27.11.2016

Abgesplittert
Als Leser erlebt man den Unfall, wie Delaney ins Wasser einbricht recht schnell. Die Autorin hat dabei wenige Seiten verloren und es kam sogar etwas sehr schnell für meinen Geschmack. Richtig kennen lernen tut man einzelne Charakter erst im Krankenhaus in dem man mit Delaney landet. Die „Krankenhausseiten“ zogen sich dagegen wie Kaugummi. Natürlich wurden verschiedenste Tests und Untersuchungen an Delaney vollbracht aufgrund ihres überleben von 11 Minuten ohne Sauerstoff unter Wasser.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
22.10.2016

ODER AUCH NICHT!

Tatsächlich gehen ja doch die Planungen für Weihnachten los. Und auch wenn ich mir jedes Jahr aufs neue vornehme die Weihnachtsgeschenke für Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde sowie Freund und Katerchen (jaa… ich schenke meinem Kater auch etwas zu Weihnachten!)- früher einzukaufen… passiert es auf den letzten Drücker x)

weiterlesen

weiterlesen