14.05.2018

Vier wunderbare Kinder, einen Ehemann der ihr versucht die Wünsche von den Lippen abzulesen und einen Job, den Vivian nicht mehr erfüllen könnte. Erst der größte Durchbruch in ihrer Karriere ist Zeitgleich der tiefste Sturz ihrer Ehe. Vivian muss sich fragen ob sie ihren Mann all die Jahre gekannt hat und ob er der ist, der er seit Jahren vorgibt zu sein…

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
27.03.2018

Anstatt die Eier, suchen Leseratten ja doch lieber neue Bücher *grins* Demnach habe ich jetzt einfach mal meine TOP 5 Neuerscheinungen raus gesucht auf die ich mich sehr freue!
Ich glaube ich habe für jeden etwas. Leider finde ich, das Thriller und Krimis für mich nicht viel bereit halten. Lasse mich dort aber auch gerne von euch verbessern 🙂
Nun aber viel Spaß mit meiner Top 5 !
weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein Kommentare: 0
21.02.2018

Die Abgründe der Seele

Lukas Salfeld führt zu Anfang das Leben, eines Otto-Normalbürgers. Er ist verheiratet, hat zwei Töchter und einen Job in einer Sicherheitsfirma. Die Beziehung zur Ehefrau ist ein wenig kühl und distanziert, aber Lukas ahnt nicht das dies nur die Spitze des Eisberges ist.
weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
04.10.2017

Wenn Vergangenheit auf Zukunft trifft
Erschreckend realistisch beschreibt JP Delaney die Geschehnisse in The Girl Before von Emma und Jane. Trotz den Parallelen der zwei Charaktere kommen wenige Wiederholungen in Szenerien, sowie Gesprächen vor. Gerade der Technische Aspekt, der durchaus realistisch veranschaulicht wurde, machte es mir einfacher einzutauchen. Der Spannungspegel wurde effektiv bis zum Ende oben gehalten und bedarf auch keine Klärung von offenen Fragen. Es gab einfach keine Fragen die eine Klärung benötigt hätten. Das Ende lässt mich auf einen spannenden zweiten Teil hoffen und das ohne den Leser im Regen stehen zu lassen.

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
20.09.2017

Lügen schwimmen schnell oben
Nach den ersten „Kapiteln“ war ich mir sehr unsicher ob das Buch mich so fesseln wird, wie ich es von anderen Lesern gehört habe. Es wird immer wieder von neuen Charakteren erzählt und aus dessen Sicht. Nach und nach kommt man hinein, favorisiert und versteht die Charaktere. Der rote Faden im Buch bricht nicht ab sondern vertieft die Beziehung zwischen und zu den Charakteren und dessen Geheimnisse.

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 4
26.08.2017

Mit großen Schritten gehen wir langsam dem Ende des Augusts (augustes?) entgegen und schauen mal rüber in den September. Für mich persönlich hält er eine menge (positiven) Stress bereit weil die meisten meiner Freunde und meine Familie in diesem Monat ihren Geburtstag feiern. Da ich nebenbei an Geburtstagsideen arbeite, habe ich das World Wide Web gleich genutzt um mal zu schauen was für schöne Bücher im September erscheinen und welche ich mir wohl oder übel holen muss *grins*

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Gedankengänge Kommentare: 0
19.08.2017

Die schaurige Puppe
Es war fantastisch in was für ein Spinnennetz der Autor Daniel Cole mich gelockt hat. Aber fangen wir von vorne an:Der Einstieg in „Ragdoll – Dein letzter Tag“ war ein wenig holprig. Viele Namen die alle zugeordnet werden wollen/sollen. Ich geriet ab und an ein wenig ins Straucheln aber um so tiefer ich in die Geschichte eintauchen, und einen Blick „hinter“ die Kulissen werfen konnte, umso schneller wurde mir klar wer, wer ist und was sie oder er für eine tragende Rolle spielen. Denn „tragender Rolle“ ist hier ein wichtiges Stichwort!

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
11.07.2017

In der Kürze, liegt die Würze
Ich zähle Gillian Flynn nach „Gone Girl“ und „Cry Baby“ zu einer meiner Lieblingsautorin. Das kleine, aber feine Buch „Broken House“ musste einfach für meine Sammlung einziehen. Tatsache habe ich gekonnt überlesen das es eine Kurzgeschichte ist. Und trotzdem wurde ich NICHT enttäuscht.
Ich habe bereits in der Rezension zu „Cry Baby“ schon gesagt, das ich es sehr schätze, das die Autorin kein Blatt vor den Mund nimmt. Sex ist bei ihr nicht unbedingt mit Blümchen ausgeschmückt sondern auch gerne Hart, direkt, und frei von der Leber: SEX.

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 1