14.05.2018

Vier wunderbare Kinder, einen Ehemann der ihr versucht die Wünsche von den Lippen abzulesen und einen Job, den Vivian nicht mehr erfüllen könnte. Erst der größte Durchbruch in ihrer Karriere ist Zeitgleich der tiefste Sturz ihrer Ehe. Vivian muss sich fragen ob sie ihren Mann all die Jahre gekannt hat und ob er der ist, der er seit Jahren vorgibt zu sein…

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
09.04.2018

Dieses Bild hat mir die Autorin C.E.Talbot netterweise selbst zur Verfügung gestellt und ist demnach NICHT von mir.Sorge um das eigene Unternehmen, Angst um die Zukunft des eigenen Kindes und eine Meinung die geäußert werden möchte und auf derbe Kritik stößt. Drei Geschichten die miteinander verbunden und verknotet sind und dessen Meinungen nicht verschiedener sein könnten. Cara, Amelie und Blake nehmen uns für einen Trip mit nach England, zu einem Zeitpunkt der ihrer aller Leben veränderte…

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
07.02.2018

Alle zusammen arbeiten einen Plan aus, wo sie Chris – Der Freund von Blake und Beth befreien können. Zwischen den ständigen Training, fällt Katy immer wieder auf, wie sehr sie das „normale“ Leben als Mensch vermisste. Sie denkt nicht eine Sekunde daran Deamon und Dawson im Stich zu lassen, aber sie weiß, das nichts mehr so sein wird wie vorher. Die Gewissensbisse holen Kat oft ein, wenn sie die kurzen, seltenen Momente mit Deamon genießt.   Sie hat Angst davor abzustumpfen und das große ganze dabei aus den Augen zu verlieren.

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
24.01.2018

Vorab Information Der Jumbo Verlag haben mir ein Rezensionsexemplar von John Greeens zukommen lassen Tage wie diese. Ich bedanke mich vielmals für den schnellen und sicheren Versand und auch für den beiliegenden Brief! Auch wieder vielen Dank an Dafür das sie es möglich gemacht haben, das ich auf dieses Hörbuch aufmerksam wurde und mich bewerben […]

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
03.01.2018

Eidotter, Gänsekraut und Sonnenschein…

Eigentlich, denke ich, dass ich zu Harry Potter recht wenig sagen muss. Es ist Harry Potter – Der Junge der Überlebte! Wir starten ganz am Anfang und lernen hier Petunia und Vernon, sowie ihren Sohne Dudley Dursley kennen. Sie wohnen im Ligusterweg Nummer 4. Ordnung und Normalität sind nicht nur das was die Menschen hier kennen, sondern vor allem auch erwarten.

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
29.11.2017

Ein einziges böses Geheimnis…
Dave’s  Welt ist so unbekümmert, wie man es von einem zwölf Jährigen erwartet. Die größte Angst gilt schlechten Noten oder Hausarrest. Am liebsten hängt er mit seinen Freunden in der Natur ab. Die, in den 50-Jahren spielende Vorstadt Idylle bietet dafür die perfekte Umgebung. Die sich untereinander kennende Nachbarschaft, passt gegenseitig auf sich auf. Und sowieso wurde ja noch nie eingebrochen, so das auch Türen und Fenster nur selten zugeschlossen werden.

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
15.11.2017

Vorab Information:
Der Beltz&Gelberg Verlag haben mir ein Rezensionsexemplar von Fleur Ferris zukommen lassen „Im Zweifel tue nichts“ Ich bedanke mich vielmals für den schnellen und sicheren Versand und auch für die beiliegende Postkarte sowie der Visitenkarte mit ganz lieber Handnotiz! Fand ich persönlich noch schöner!

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
08.11.2017

Prinzessin auf … dem Papier
Nach dem Tod ihrer Mutter und dem damit letzten verbleibenden Familienmitglied, muss sich Ella Harper allein durchs Leben schlagen. Sie weiß schon seit jungen Jahren, das, das Leben kein Ponyhof ist und aussteigen ist nicht. Somit bewaffnet sie sich mit dem Personalausweis ihrer Mutter und arbeitet neben der Schule nicht nur als Kellnerin sondern auch als Stripperin,  um zu überleben. Mit 17 Jahren hat Ella somit schon die dunkelsten Facetten des Lebens abgedeckt.

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 1
04.10.2017

Wenn Vergangenheit auf Zukunft trifft
Erschreckend realistisch beschreibt JP Delaney die Geschehnisse in The Girl Before von Emma und Jane. Trotz den Parallelen der zwei Charaktere kommen wenige Wiederholungen in Szenerien, sowie Gesprächen vor. Gerade der Technische Aspekt, der durchaus realistisch veranschaulicht wurde, machte es mir einfacher einzutauchen. Der Spannungspegel wurde effektiv bis zum Ende oben gehalten und bedarf auch keine Klärung von offenen Fragen. Es gab einfach keine Fragen die eine Klärung benötigt hätten. Das Ende lässt mich auf einen spannenden zweiten Teil hoffen und das ohne den Leser im Regen stehen zu lassen.

weiterlesen

Teilen mit:
weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0