17.01.2018

Von unten nach oben…

Celaena Sardothien – die wunderschöne und im ganzen Land gefürchtete – Assassinen spricht sich täglich gut bei, mit den Worten „Ich habe keine Angst“. Zwischen Peitschenhieben und der drückenden Dunkelheit in den Mienen von Endovien, wo sie ihre Strafe absitzt,  möchte sie ihren Richter nicht den Erfolg des Sterbens gönnen. Denn schon lange hat sie die übliche Sterberate von zwei Monaten überschritten…

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
03.01.2018

Eidotter, Gänsekraut und Sonnenschein…

Eigentlich, denke ich, dass ich zu Harry Potter recht wenig sagen muss. Es ist Harry Potter – Der Junge der Überlebte! Wir starten ganz am Anfang und lernen hier Petunia und Vernon, sowie ihren Sohne Dudley Dursley kennen. Sie wohnen im Ligusterweg Nummer 4. Ordnung und Normalität sind nicht nur das was die Menschen hier kennen, sondern vor allem auch erwarten.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
29.11.2017

Ein einziges böses Geheimnis…
Dave’s  Welt ist so unbekümmert, wie man es von einem zwölf Jährigen erwartet. Die größte Angst gilt schlechten Noten oder Hausarrest. Am liebsten hängt er mit seinen Freunden in der Natur ab. Die, in den 50-Jahren spielende Vorstadt Idylle bietet dafür die perfekte Umgebung. Die sich untereinander kennende Nachbarschaft, passt gegenseitig auf sich auf. Und sowieso wurde ja noch nie eingebrochen, so das auch Türen und Fenster nur selten zugeschlossen werden.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 1
18.10.2017

 

Von wegen Ponyhof…
Es ist die Verzweiflung und wohl auch der Wunsch nicht alleine auf der Welt zu sein, der Zoe antreibt und nach vorne Blicken lässt.  Auf ihrer Reise und Suche nach Nick, ihrem Freund, lernt sie viele Menschen kennen und kommt in verschiedene Situationen die ihr das Vorantreiben erschweren. Fast alles bereit für die Suche nach Nick zu opfern, merkt sie schnell das es auch unter den nicht infizierten Menschen, „Monster“ gibt.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
20.09.2017

Lügen schwimmen schnell oben
Nach den ersten „Kapiteln“ war ich mir sehr unsicher ob das Buch mich so fesseln wird, wie ich es von anderen Lesern gehört habe. Es wird immer wieder von neuen Charakteren erzählt und aus dessen Sicht. Nach und nach kommt man hinein, favorisiert und versteht die Charaktere. Der rote Faden im Buch bricht nicht ab sondern vertieft die Beziehung zwischen und zu den Charakteren und dessen Geheimnisse.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 4
17.09.2017


Die gute Gänsehaut

Ich habe ab der Mitte des Buches erst gemerkt, dass ich den dritten Teil in meinen Händen halte. Aber Gott sei dank war das gar kein Problem. Die Thematik ist neu und eigenständig. Nur kleine Dinge aus der Vergangenheit der Hauptprotagonistin werden leicht angeschnitten in denen wohl die vorherigen Teile mehr drauf eingehen bzw. sie sogar davon handeln.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
06.09.2017

Eintauchen eine Welt der Games
Dieses Exemplar stand schon länger auf meinem SuB und meiner WuLi. Bei Thalia bei den Mängelexemplaren hatte mein Freund es entdeckt und es wurde gekauft.
Ich habe mir sehr, sehr viel versprochen. Bücher über „Gamer Welten“ gibt es wirklich selten finde ich, obwohl in der heutigen Zeit viele (auch ältere) mit der Gamer Welt vertraut sind. Aber kommen wir nun zum Buch:

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
03.09.2017

Du bist nicht allein, der Otori Clan ist deine Familie!
Als ich das Buch anfing zu lesen, war ich sofort eingetaucht in Takeos Welt. Lian Hearn, unser Autor von dem Buch, schreibt bei Takeo dabei aus der Ego Perspektive. Bei der schönen Kaede hat er sich dann für die außen perspektive entschieden was ich leider sehr schade fand. Aber dazu kommen wir später.Wie oben erwähnt fiel es mir nicht schwer in das Buch einzutauchen. Ich mochte von Vornherein die Charaktere und dessen Geschichten. Der Autor hat den Charakteren wunderschöne oder eben sehr arge Charakterzüge gegeben. Hearn erzählt vorallem viel von den Umgebungen, wo die verschiedenen Charaktere sich aufhalten und beschreibt sie so vertieft das man sich selbst dort hin denken kann.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
26.08.2017

Mit großen Schritten gehen wir langsam dem Ende des Augusts (augustes?) entgegen und schauen mal rüber in den September. Für mich persönlich hält er eine menge (positiven) Stress bereit weil die meisten meiner Freunde und meine Familie in diesem Monat ihren Geburtstag feiern. Da ich nebenbei an Geburtstagsideen arbeite, habe ich das World Wide Web gleich genutzt um mal zu schauen was für schöne Bücher im September erscheinen und welche ich mir wohl oder übel holen muss *grins*

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Gedankengänge Kommentare: 0