06.09.2017

Eintauchen eine Welt der Games
Dieses Exemplar stand schon länger auf meinem SuB und meiner WuLi. Bei Thalia bei den Mängelexemplaren hatte mein Freund es entdeckt und es wurde gekauft.
Ich habe mir sehr, sehr viel versprochen. Bücher über „Gamer Welten“ gibt es wirklich selten finde ich, obwohl in der heutigen Zeit viele (auch ältere) mit der Gamer Welt vertraut sind. Aber kommen wir nun zum Buch:

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
03.09.2017

Du bist nicht allein, der Otori Clan ist deine Familie!
Als ich das Buch anfing zu lesen, war ich sofort eingetaucht in Takeos Welt. Lian Hearn, unser Autor von dem Buch, schreibt bei Takeo dabei aus der Ego Perspektive. Bei der schönen Kaede hat er sich dann für die außen perspektive entschieden was ich leider sehr schade fand. Aber dazu kommen wir später.Wie oben erwähnt fiel es mir nicht schwer in das Buch einzutauchen. Ich mochte von Vornherein die Charaktere und dessen Geschichten. Der Autor hat den Charakteren wunderschöne oder eben sehr arge Charakterzüge gegeben. Hearn erzählt vorallem viel von den Umgebungen, wo die verschiedenen Charaktere sich aufhalten und beschreibt sie so vertieft das man sich selbst dort hin denken kann.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
26.08.2017

Mit großen Schritten gehen wir langsam dem Ende des Augusts (augustes?) entgegen und schauen mal rüber in den September. Für mich persönlich hält er eine menge (positiven) Stress bereit weil die meisten meiner Freunde und meine Familie in diesem Monat ihren Geburtstag feiern. Da ich nebenbei an Geburtstagsideen arbeite, habe ich das World Wide Web gleich genutzt um mal zu schauen was für schöne Bücher im September erscheinen und welche ich mir wohl oder übel holen muss *grins*

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Gedankengänge Kommentare: 0
28.07.2017

Wieder zu Besuch bei Katy und Deamon
Gleich zu Anfang muss ich gestehen: Ich hänge ein wenig hinterher. Ich habe erst ziemlich spät diese Buchreihe von Autorin J.L. Armentrout angefangen und bereue es mir nicht gleich die HC Versionen gekauft zu haben. Es ist eine unglaublich (im warsten Sinne des Wortes), romantische, spannende Geschichte. Bereits im ersten Teil Obsidian – Schattendunkel hatte ich erwähnt durch wieviele Emotionale Höhen und Tiefen ich mich befand. Das ändert sich in Band zwei zwar ein wenig, aber die Achterbahn der Emotionen war dennoch für einige Runden geöffnet. „Onyx – Schattenschimmer“ ist der zweite Teil der Obsidian Reihe und hält auch hier wieder emotional eine menge für uns bereit.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 1
21.03.2017

…nicht unbedingt das Murmeltier als solches, sondern wohl eher der innere „Schweinehund“. Ja, auch wenn wir über die Jahre ziemlich gute Freunde wurden, irgendwie, schleicht er sich doch manchmal ein und durchkreuzt meine Pläne.
Nichts desto trotz, bin ich fleißig am Lesen, schreiben, Zeichnen, Zocken und alles was irgendwie doch noch so zu meinen Hobby’s gehört.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Gedankengänge Kommentare: 0
16.01.2017

Hoch lebe Rapture!
Eine Welt erschaffen durch einen Mann und dessen Traum. Den Traum etwas zu verändern. BioShock gehört wahrlich zu meinen Lieblingsspielen. Von Athmosphäre, Spannung bis hin zur Blutigen Abschlachtung verschiedenster Charaktere hat dieses Spiel eine menge zu bieten. Von der dahinter steckenden Story ganz abgesehen.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 1
07.12.2016

Unter der Dusche kommen mir meist die besten Ideen. Ich glaube jeder hat so ein Ort. Meiner ist es wie gesagt, unter anderem, unter der Dusche. Ich habe mir überlegt was ich dieses Jahr wieder an Zeit verschwendet habe… was ich sein gelassen habe, obwohl ich mir geschworen habe, es durch zuziehen.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Gedankengänge Kommentare: 1
04.12.2016

 

Hirschfeld meldet sich zum Dienst…
Hirschfeld ist ein Charakter, der mich stark an meinen Vater erinnert. Er ist die meiste Zeit über ernst und nachdenklich, kann nur schwer die Arbeit ausschalten. Auf der anderen Seite ist er immer für ein kleinen Scherz am Rande, oder einen lässigen Spruch zu haben, was das Buch wie oben erwähnt, in dieser doch schon düsteren Thematik, auflockert. Die einzelnen Charaktere wurden detailliert beschrieben und man konnte sie auseinander halten. Teilweise.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0