08.02.2018

ACHTUNG:
Bei „Darker“ handelt es sich um den zweiten Teil der „Shades of Grey“ Reihe der aus Christians Sicht erzählt wird. Der erste Band ist „Grey“. Solltet ihr noch vorhaben die Bücher zu lesen möchte ich euch vor eventuellen Spoilern hier warnen! Falls ihr nicht interessiert seit es selbst zu lesen oder es schon gelesen habt, seid ihr natürlich herzlich eingeladen zu bleiben und weiter zu lesen!

In tausend Facetten Darker

Ana geht Christian nicht mehr aus dem Kopf. Er hat das Gefühl tief in einem dunklen Loch verschwunden zu sein, seit dem Anastasia ihn verlassen hat. Warum hat sie ihm nicht das Safeword genannt? Hatte sie es vergessen? Wollte sie es nicht sagen? Christian fühlt sich schuldig und allein. Immer wieder kehrende Gedanken Karussells lassen ihn nicht in Ruhe und auch Nachts findet er keinen Schlaf. Wiederkehrende Alpträume seit Anas Trennung gehören wieder zu Greys Leben. Sein Entschluss steht fest: Er muss Anastasia Steele zurückgewinnen…
weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
07.02.2018

Alle zusammen arbeiten einen Plan aus, wo sie Chris – Der Freund von Blake und Beth befreien können. Zwischen den ständigen Training, fällt Katy immer wieder auf, wie sehr sie das „normale“ Leben als Mensch vermisste. Sie denkt nicht eine Sekunde daran Deamon und Dawson im Stich zu lassen, aber sie weiß, das nichts mehr so sein wird wie vorher. Die Gewissensbisse holen Kat oft ein, wenn sie die kurzen, seltenen Momente mit Deamon genießt.   Sie hat Angst davor abzustumpfen und das große ganze dabei aus den Augen zu verlieren.

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
31.01.2018

Ein paar Tage nach ihrem „Schwimmunfall“, benutzt sie den alten Laptop ihres Vaters. Sie würde einfach gern mal auf Facebook vorbeischauen. Und sie staunt nicht schlecht, als sie wirklich eine Nachricht von Jonah bekommen hat. Wie ist das Möglich? Hatte Jonah sein Gehirn auf moderne Art und Weise in etwa „Einfrieren“ lassen auf irgendwelchen Servern und nun vermag er über die Weiten des Internets mit ihr zu sprechen? Tess ist sich tief in ihrem inneren sicher, das dass wohl nicht der Fall sein wird. 

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 1
24.01.2018

Vorab Information Der Jumbo Verlag haben mir ein Rezensionsexemplar von John Greeens zukommen lassen Tage wie diese. Ich bedanke mich vielmals für den schnellen und sicheren Versand und auch für den beiliegenden Brief! Auch wieder vielen Dank an Dafür das sie es möglich gemacht haben, das ich auf dieses Hörbuch aufmerksam wurde und mich bewerben […]

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
17.01.2018

Von unten nach oben…

Celaena Sardothien – die wunderschöne und im ganzen Land gefürchtete – Assassinen spricht sich täglich gut bei, mit den Worten „Ich habe keine Angst“. Zwischen Peitschenhieben und der drückenden Dunkelheit in den Mienen von Endovien, wo sie ihre Strafe absitzt,  möchte sie ihren Richter nicht den Erfolg des Sterbens gönnen. Denn schon lange hat sie die übliche Sterberate von zwei Monaten überschritten…

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
10.01.2018

Sky is the Limit Ein Servent? Was soll das sein? Als ob Sky in ihren Jungen 16 Jahren nicht sowieso schon genug erlebt und durch gestanden hat, muss sie sich nun auch noch in einer kleinen, neuen Stadt einleben und trägt den Stempel der „neuen“ regelrecht auf der Stirn. Ihr englischer Aktzent ist ihr dabei […]

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
03.01.2018

Eidotter, Gänsekraut und Sonnenschein…

Eigentlich, denke ich, dass ich zu Harry Potter recht wenig sagen muss. Es ist Harry Potter – Der Junge der Überlebte! Wir starten ganz am Anfang und lernen hier Petunia und Vernon, sowie ihren Sohne Dudley Dursley kennen. Sie wohnen im Ligusterweg Nummer 4. Ordnung und Normalität sind nicht nur das was die Menschen hier kennen, sondern vor allem auch erwarten.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 0
29.11.2017

Ein einziges böses Geheimnis…
Dave’s  Welt ist so unbekümmert, wie man es von einem zwölf Jährigen erwartet. Die größte Angst gilt schlechten Noten oder Hausarrest. Am liebsten hängt er mit seinen Freunden in der Natur ab. Die, in den 50-Jahren spielende Vorstadt Idylle bietet dafür die perfekte Umgebung. Die sich untereinander kennende Nachbarschaft, passt gegenseitig auf sich auf. Und sowieso wurde ja noch nie eingebrochen, so das auch Türen und Fenster nur selten zugeschlossen werden.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 1
22.11.2017

Wenn Akten sortieren interessant wird… 

In „Illuminae“ sind wir soweit in der Zukunft, das manch einer nicht mal mehr weiß was Bücher sind. Ich weiß, ich weiß: Unfassbar.
Bereits am Anfang lernen wir unsere Hauptprotagonisten Ezra und Kady kennen. Wir werden sofort in den Angriff und dem Beginn eines Krieges manövriert in dem wir uns erst einmal zurecht finden müssen. Unser Pärchen, was sich zu allem Überfluss gerade getrennt hat, wird auch auf zwei unterschiedliche Raumschiffe gebracht. Der Kontakt bricht vorerst ab.

weiterlesen

weiterlesen
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 1