Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet [Buchrezension]

saving_grace

Grace kann nicht glauben das sie so ein Glück hat Jack kennen zu lernen, der sie genauso liebreizend findet, wie sie ihn. Sogar Millie, ihre kleine Schwester hat er sofort ins Herz geschlossen. Ihr Glück wird nur getoppt von dem Heiratsantrag den Jack ihr relativ schnell unterbreitet und das mit der zusätzlichen Prämisse das auch Millie später bei ihnen wohnen kann und soll. Schnell merkt vorallem Grace, wie Blind man vor Liebe sein kann…

Liebe auf den zweiten Blick

Die Zeit die Grace mit ihrer Schwester Millie verbringen kann, sind für sie ganz besondere Momente. Ihre Schwester hat das Down Syndrom und zieht deswegen die Blicke auf sich was aber weder Grace noch Millie stört. Als sie im Park auf den gutaussehenden Mann treffen, der Millie um einen tanz bittet, ist es um Grace geschehen. Sie verliebt sich in den Unbekannten Tänzer, den sie schon einige Zeit zuvor im Park klammheimlich beobachtet hatte.

Auch Millie scheint von Jack, so heißt der Unbekannte, sehr angetan. So dauert es auch gar nicht lang bis Grace und Jack ihr erstes Date haben und sich so Stück für Stück in einander verlieben. Seit langem hat Grace mal wieder das Gefühl das die Glücksfee auf ihrer Seite steht.

Wenn Masken Fallen

Unverhofft kommt oft – weswegen wohl auch Grace den frühen Heiratsantrag annimmt. Jack stellt dabei Ansprüche, die Grace erst einmal stutzen lassen. Die Argumentation von Jack ist aber verständlich und durch aus auch logisch, weswegen sie diese ohne große Verzögerung annimmt.

Schließlich bietet Jack ihr so viel…

Vor allem Stoff für ihre Alpträume. Schon in der Hochzeitsnacht merkt Grace das irgendwas komisch ist, das vor allem ER komisch ist. Wo ist der Jack den sie geheiratet hat und wann wurde er mit dem Mann ausgetauscht der nun vor ihr steht?

Grace versteht die Welt nicht mehr und vor allem nicht ihren Ehemann der sich schnell als Kerkermeister entpuppt. Als sie in ihren Flitterwochen in Thailand sind zeigt Jack nämlich erst sein wahres Gesicht und beichtet Grace die düsteren Geheimnisse seiner Vergangenheit. Grace versucht daraufhin zu fliehen und jegliche Menschen auf sich Aufmerksam zu machen. Sie möchte das Hotelpersonal davon überzeugen das Jack ein gefährlicher Irrer ist, doch plötzlich ist es Grace die Psychisch Labil ist und Jack nur der besorgte Ehemann…

Schreibstil

B.A. Paris hat sich in „Saving Grace“ dazu entschieden, aus den Sichten der Vergangenheit und der Gegenwart zu schreiben. Beides lesen wir aus der Sicht von Grace und bekommen somit umfangreich ihre Veränderung mit.

Teilweise wirkt sie gebrochen, wie eine aufgegebene Kämpferin. Erst ihre Gedanken können mich davon überzeugen das dort immer noch genug Kampfgeist in ihr wohnt der sie hoffentlich diesen Alptraum überleben lassen. Durch den Zeitwechsel kam ich einige Male ins Straucheln das aber erst ab dem Ende hin. Dort fängt es nämlich an, das Gegenwart und Zukunft sich aufeinander zubewegen.

Empfehlung

Wer auf Geschichten von Gillian Flynn steht, wird auch Saving Grace schnell ins Herz schließen. Das Buch ist packend und auch sehr, sehr authentisch. Man kann sich in die Situation von Grace hinein versetzen, natürlich auch wenn man das nicht möchte. Von mir eine ganz klare Lese Empfehlung!

Mein Fazit zu Saving Grace

Die Geschichte rund um das scheinbar Perfekte Ehepaar Grace und Jack, lässt bereits schon in den ersten Seiten vermuten das dort etwas im argen ist. Niemals hätte ich gedacht um welche Thematik sich das Buch wirklich dreht. Ich hätte auf Misshandlung getippt und wurde aber mit etwas genauso schlimmen, wenn nicht noch schlimmeren überrascht.

Ich habe mit Grace mitgefiebert. Habe selbst Krankhaft überlegt, wie ich mich aus so einer Situation befreien könnte, welche Möglichkeiten es gäbe. Am Anfang des Buches dachte ich darüber nach ob Grace vielleicht Emotional von Jack erpresst wird. Wo der Hase wirklich begraben liegt, bekommt man langsam und leise anschleichend mit. Es fängt ganz harmlos an, bis die Geschichte dich wirklich bis ins Mark erschüttert.

Ich habe dieses Buch wirklich nicht aus der Hand legen können. Immer wieder kommt ein neuer Härtegrad, selbst als ich dachte NOCH schlimmer, geht es nun wirklich nicht, überzeugte mich Jack vom Gegenteil. Genau so, sollte ein Psychothriller sein!

Von mir bekommt "Saving Grace" von B. A. Paris 

5/5 Sternen!

Inhalt

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun Jacks und Graces wunderschönes Haus? Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite …

Teilen mit:
Saving GraceBis dein Tod uns scheidet von BA Paris Bildquelle: blanvalet
Buchdetails
Name: Saving Grace
Autor: B. A. Paris
Seiten: 352
Verlag: blanvalet
Erschienen: 21.11.2016
Kostenpunkt: 9,99€
Hier zu kaufen: Saving Grace
Genre: Psychothriller
Kategorie: Allgemein, Rezension Kommentare: 2
2 Antworten auf „Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet [Buchrezension]“
  1. Dini
    25.04.2018 - 7:22 pm Uhr

    Hallo Calipa,

    vielen Dank für diese tolle Rezension. Beim Lesen bekomme ich richtig Lust auf das Buch.

    Bitte mach weiter so

    Dini

  2. calipasite
    25.04.2018 - 7:24 pm Uhr

    Liebe Dini,

    Freut mich natürlich enorm wenn ich jemanden ein (in diesem Falle auch) sehr gutes Buch schmackhaft machen kann 🙂
    Vielen Dank für deine lieben Worte, ich werde mich stehts bemühen 🙂

    Liebe Grüße
    Calipa