Calipa » Archives Meine Buch Highlights! | Calipa

Meine Buch Highlights!

Tja in ein paar Stunden verabschieden wir uns von dem Jahr 2017 und hängen unsere neuen Kalender auf. Dieses Jahr war sehr, sehr durchwachsen für mich mit vielen wunderschönen Augenblicken und leider auch mit vielen sehr düsteren Momenten.

Nichts desto trotz freue ich mich auf das neue Jahr und habe mir gedacht – dadurch das genau 30 Bücher geschafft habe zu lesen in 2017 – picke ich mir meine besonderen Eindrücke raus 🙂

Diese Rating ist natürlich nur meine Meinung und mein persönliches Rating. Gerne könnt ihr mir eure Lieblingsbücher aus 2017 oder im allgemein in die Kommentare setzen 🙂

Platz 5: Tote Mädchen lügen nicht
Nicht nur das Buch, auch die Serie hat dieses Jahr viel Presse gemacht. In dem Buch und der gleichnamigen Serie auf Netflix, geht es um Hannah Baker. Sie geht auf die Highschool und durchlebt den normalen „Jugend Wahnsinn“. Leider nur auf den ersten Blick. Denn alles was sie hinterlässt sind 13 Kassetten. Auf denen erzählt sie allen warum sie sich umgebracht hat.
Ich habe das Buch als ein Gefühl von ständigen Fausthieben in der Magengegend wahrgenommen. Vielen ist es nicht unbekannt, gemobbt zu werden und Hannah hat zu ihrem vermeidlich letzten Ausweg gegriffen…

Platz 4: Illuminae
Die Aufmachung dieses Buches lässt mich als nicht Sci-Fi Fan zu diesem Buch greifen. Es ist unglaublich genial aufgebaut so das man immer schneller und tiefer in dieses Buch hineintaucht. Wir spielen weit in der Zukunft und befinden uns beim zweiten Wimpernschlag mitten im Krieg. Die Menschheit auf diesem Planeten wird auf Versorgungsschiffe untergebracht. Es herrcht Notstand und jeder der eine Waffe halten kann, wird als Soldat genommen. Erza wird Soldat. Während seine eigentliche Ex – Freundin Kady sich laut Protokollen „schwächer“ anstellt als sie ist, hackt sie sich in verschiedene Terminals der einzelnen Schiffe und stößt auf Fallakten die niemals für die Augen Außenstehender zugelassen war…

Platz 3: Bioshock
Ja Kinder, auch dieses Buch ist eines meiner besonderen Highlights. Ich habe selten ein Buch gelesen das sich so wunderbar mit dem Spiel kombinieren lässt. Die Schauplätze im Buch sind mir aus dem Spiel bekannt und selbst einige Charaktere hatten da schon ein Gesicht. In Bioshock lernen wir Andrew Rayen „näher“ kennen. Ein hochintelligenter und meines Erachtens, wahnsinniger Mensch. Er möchte das schaffen was noch keine geschafft hat: Die erste Stadt unter Wasser! Wir lernen in dem Buch viele Charaktere kennen und dessen verschiedenen Wahrnehmungen gegenüber Rapture – der Stadt unter Wasser. Leider merken wir auch das Genie und Wahnsinn, näher beienander liegen als man glauben mag.

Platz 2: Stell dir vor, dass ich dich liebe
Hier finde ich, das dieses Buch irgendwie auf der Strecke blieb. Ich war so unheimlich begeistert… Wir haben hier unsere Hauptprotagonisten Libby und Jack. Libby besucht das erste mal seit langem eine öffentliche Schule. Sie hat seit dem Tod ihrer Mutter viel an Gewicht zugelegt und zwar so stark, das sie mit der Feuerwehr und einem Kran aus ihrem Bett gebracht werden musste. Heute hat sie eine menge abgenommen, gilt aber unter den Menschen immer noch als Dick. Und vorallem in der Highschool. Jack der Schönling der Schule kann derweil nicht sagen ob er Libby daher kennt. Allgemein kann er nicht sagen wen er kennt, denn er leidet unter der Krankheit Prosopagnosie zu Deutsch: Gesichtsblindheit. Er könnte weder seine Eltern, Geschwister noch Freundin aus einer Masse von Menschen herausfiltern. Sein Leben besteht aus Lügen und Taktiken die er sich über die Jahre zurechtgelegt hat – denn niemand kennt sein Geheimnis.

Platz 1: Die Obsidian Reihe und Wir fliegen wenn wir fallen
den ersten Platz müssen sich diese Bücher bei mir leider teilen. Bei der Obsidian Reihe von Jennifer L. Armentrout möchte ich auch gar nicht so viel sagen da ich Angst habe zu Spoilern und deshalb verlinke ich euch meine Band 1 Rezension (Spoilerfrei) dazu oben 🙂

bei „Wir fliegen wenn wir fallen“ von Ava Reed war es vorallem wieder das Cover was mich als erstes in den Bann gezogen hat. Als ich das Buch innerhalb von 1 1/2 Tagen dann durch hatte hatte ich Tränen in den Augen. Hier haben wir Phil. Phil hinterlässt sein Enkel Noel eine Liste mit 10 Wünschen die er vor seinem Tod gerne noch gemacht haben wollte, mit der Bitte, das Noel sie nun erledigt. Auch Yara, ein Mädchen das Phil immer vorgelesen hat und in Noels Alter ist, hat selbige Liste bekommen. Sie sollen beide gemeinsam diese Liste erfüllen. Das Problem: Sie können sich nicht ausstehen. An Gedenken an Phil versuchen sie sich zusammen zu nehmen und überrascht wie wunderschön die Welt sein kann und was das Schicksal alles Parat hält..

Ich hoffe euch hat meine persönliche Auswahl der Schätze gefallen und ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Highlights nennt 🙂 ich freue mich und wünsche euch allen schonmal einen wunderbaren Rutsch in 2018! Wir sehen uns auf der anderen Seite 🙂

Kategorie: Allgemein Kommentare: 0

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.